Der Bewegungsstall

In unserem Bewegungsstall werden die Pferde auf einen Rundkurs durch den Auslauf geleitet, vorbei an möglichst weit auseinanderliegenden Funktionsbereichen wie: Kraftfutterstation, Tränke, Weide, Wälzplatz, Ruheraum, Raufutter,...

Dies bedeutet die nahezu perfekte Imitation eines natürlichen Tagesablaufs.



Die Anlage

Der Stall verbindet die Vorteile der individuellen Boxenhaltung mit der artgerechten Offenstallhaltung. 

Damit die Pferde in Ruhe, mehrmals am Tag und individuell ihr Kraftfutter fressen können, gibt es bei uns eine computergesteuerte Kraftfutteranlage von der Firma Schauer. Beim Betreten des Standes wird das Pferd durch einen Transponder identifiziert. Mittels der eingegebenen individuellen Daten ermittelt der Computer die Futtermischung und die Futtermenge. Der enorme Vorteil ist das stressfreie Fressen, Futterneid gibt es nicht. 

 

Das Heu wird über Sicherheitsfressgitter gereicht. Der Fressbereich ist auch für die Pferde überdacht und großflächig gepflastert.

Der Auslauf ist mit unterschiedlichen Bodenbelägen befestigt: hufschonendes Lava, Sand, Holzhackschnitzel und Pflastersteinen.

Der Ruheraum bzw. Liegebereich ist mit Waldboden eingestreut.

 

 

 Die Weiden

 

Der Hof ist mit 24 ha Koppeln arrondiert. Durch die Größe der Fläche können die Pferde das ganze Jahr über die Weiden benutzen.

Genügend Bewegung vor allem im Winter ist dadurch garantiert.

Es entfällt auch das Anweiden im Frühjahr und es gibt keine abrupte Futterumstellung im Herbst.

Die Pferde haben dabei immer einen Zugang zum Stall.

Sie können also selbst entscheiden, ob sie sich vor Wind und Wetter oder vor Fliegen zurückziehen möchten.

 

Bei der Gestaltung der Gesamtanlage wurde darauf geachtet Engpässe zu vermeiden. Für die Umzäunung und die Stalleinrichtung wurden die Richtlinien zum Stallbau von der FN zugrunde gelegt. Der Stall wurde von der FN geprüft und hat das Prüfsiegel erhalten. Weitere Prüfungen finden alle drei Jahre statt.

Weiterhin wurde der Bewegungsstall von den LAG-Inspekteuren (LaufstallArbeitsGemeinschaft) genau unter die Lupe genommen und mit 5 ***** LAG-Sternen ausgezeichnet. Auch hier gibt es alle drei Jahre eine erneute Prüfung von der LAG.